Hotel Südbrookmerland

Südbrookmerland ist eine Gemeinde in Ostfriesland. Dies liegt nahe der Stadt Aurich und kann problemlos mit dem Fahrrad erreicht werden.

Großes Meer direkt in der Nähe

Nein, das große Meer ist nicht die Nordsee, jedenfalls nicht in diesem Zusammenhang .

Gemeint ist ein toller See inmitten des Südbrookmerland.

Dieses zum größten Teil nur 0,5 bis 1 Meter tiefe Gewässer,

eignet sich wunderbar zum Schwimmen und ist somit für die ganze Familie geeignet.

Es handelt sich dabei um einen äußerst schönen See, welcher durch seine Naturschönheit punkten kann.

Um dem See herum werden zahlreiche Aktivitäten angeboten unter anderem eine Bootsfahrt und zahlreiche Spielplätze.

Was spricht für ein Hotel im Südbrookmerland?

Sollten Sie noch weiterhin unschlüssig sein, so kann Ihnen diese Checkliste helfen:

– kurze Entfernung zur Stadt Aurich und dem großen Meer 

– Zahlreiche Fahrradwege um das große Meer. Der See ist von dem Drei-Meere-Weg, welcher ein herrlichen Rundkurs mit dem Fahrrad um den See bietet, umschlossen.

– Eine tolle Landschaft. Sollten Sie sich für eine Radtour entscheiden, so geht Ihre Reise mit dem Fahrrad durch befahrbaren Wege, welche von Feldern, Wiesen und Meeren gefüllt sind.

– Das Hotel Südbrookmerland bietet zudem eine äußerst kurze Reisezeit zum Norden des Norddeichs.

Südbrookmerland ist ein außergewöhnliches Erlebnis für die ganze Familie! Dabei bieten die Hotels im Südbrookmerland die perfekte Lage für einen erholsamen Urlaub

 

Urlaub im Südbrookmerland – Ostfrieslands Natur am Grossen Meer genießen
Zwischen den Städten Aurich und Emden liegt die malerische Gemeinde Südbrookmerland. Mitten in Ostrfriesland lockt im Herzen der Gemeinde das Natur- und Wassersportparadies Grosses Meer. Bestehend aus idyllischen Dörfern und einer herrlichen Naturlandschaft ist die Gemeinde ein Reiseziel mit besonderem Flair.

Südbrookmerland Grosses Meer – ein Paradies für Naturliebhaber

Wer die Natur liebt und einen aktiven Urlaub in einer reizvollen Umgebung verleben möchte, für den ist das Naturschutzgebiet Südbrookmerland Grosses Meer das perfekte Idyll. Der Fachmoorsee umfasst 460 ha Wasserfläche und weißt nur eine Tiefen von einem Meter auf. Während der viertgrößte Binnensee Niedersachsens Wassersportler begeistert und zum Baden, Segeln und Surfen einlädt, lädt das Gebiet um den See zu Wanderungen und Radtouren ein. Besonders beliebt bei Radfahrern ist die Grüne Route, die an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei führt und an der sich herrliche Plätze zum Verweilen finden. Sowohl am See als auch an seinen Kanälen finden sich traumhafte Angelplätze. Die schilfgesäumten Ufer des Sees sind aber auch herrlich, um die Sonne zu genießen und zu entspannen. Von hier aus ist jedoch auch Norddeich und somit das Wattenmeer bzw. die Nordsee nur 27 km entfernt. Entsprechend lassen sich während des Aufenthalts am Binnensee auch die zauberhaften Nordseestrände schnell erreichen.

Südbrookmerland – eine familienfreundliche Urlaubsregion

Auch für Familien ist die Region ein interessantes Ferienziel, denn hier lassen sich entspannte Tage verleben. Die weitläufige Landschaft mit all ihren Besonderheiten lässt Lust auf Outdooraktivitäten aufkommen. Ein kinderfreundliches Südbrookmerland Hotel zu finden ist kein Problem, denn die Hoteliers der Region haben sich auf Familien eingestellt und legen großen Wert darauf, dass sich auch Kinder wohlfühlen. Nicht nur ein Südbrookmerland Hotel direkt am Binnensee kann reizvoll sein, denn im Gemeindegebiet findet sich auch das eine oder andere Südbrookmerland Hotel in einem der authentischen Orte, die sich durch einen alten Ortskern auszeichnen und in denen sich auch zahlreiche Baudenkmäler entdecken lassen. Die Region blickt auf eine lange Siedlungsgeschichte zurück und entsprechend interessant ist ein Besuch im Heimatmuseum in der Mühle Wiegboldsbur. Mindestens ebenso spannend ist ein Besuch im Moormuseum Moordorf, denn hier bekommen Besucher Einblick in das Leben der ersten Siedler. Auf 1,5 ha werden orginalgetreue Nachbildungen von Lehmhütten und auch Werkstätten und Co werden präsentiert. Alternativ bietet sich auch ein Besuch im Dörpmuseum Münkeboe. Das Freilichtmuseum verfügt über alte Gebäude, die wieder aufgebaut wurden, eine funktionsfähige Kornwindmühle, Werkstätten, Maschinen und Arbeitsgeräte.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen versüßen den Aufenthalt in Ostfriesland

Auf dem Gemeindegebiet lassen sich zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten entdecken. So präsentiert sich die St.-Victor-Kirche, die einst zwischen zwei mittelalterlichen Hochmoorsiedlungen in den Jahren 1220 bis 1240 errichtet wurde. Ebenso sehenswert ist die Johannes der Täufer-Kirche aus dem 13. Jahrhundert oder die Kirche zum guten Hirten. Kinder lassen sich von der alten Wasserschöpfmühle Agnes direkt am Binnensee verzaubern. Eines der lehrreichsten und kinderfreundlichsten Ausflugsziele ist der NABU-Woldenhof. Es handelt sich um den ersten Schulbauernhof Niedersachsens. Der prächtige Hof wurde liebevoll im Rahmen eines Arbeits- und Lernprojekt restauriert. Erbaut wurde das denkmalgeschützte Gulfhaus im Jahr 1858. Heute lassen sich der alte Bauerngarten, die Ställe mit ihren Bewohnern und das Wohngebäude besuchen.