Die Stadt Aurich

Mehr als nur eine Stadt

Gerade wenn es um das Thema Entspannung geht, muss hierbei nicht lange danach gesucht werden. Neben Saunen, gibt es auch viele Spa-Einrichtungen, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen. Egal ob allein, oder in Gemeinschaft, Aurich bietet genug Abwechslung. Für jene, die sich noch nie mit der Stadt beschäftigt haben, gibt es eine einfache, wie auch geniale Lösung. Neben dem einfach mal hinfahren, lohnt es sich, die Webcam auszuprobieren. Dort wird dem aufmerksamen Betrachter klar, dass hierbei mehr geboten wird, als Fischmärkte und Co.

Traumhafte Gegend

Die Gegend eignet sich hervorragend für Radfahrer, oder jene, die es werden möchten. Und wenn dann mal die Beine nicht mehr mitmachen, oder müde geworden sind, kann ein sogenannter „Taxibus“ angerufen werden. Sightseeing-Tour mal anders. Für jene, die sich für einen längeren Aufenthalt in Aurich entscheiden, dürfen auch am Urlauberbus nicht spurlos vorbeigehen. Allerdings braucht es für eine Anmeldung 10 Personen. Dann können selbst größere Gruppen immer zusammenbleiben und sich die Gegend in und um Aurich genauer ansehen. Dabei fällt auf, dass es auch in solch einer Stadt auf die Kleinigkeiten ankommt. So können auch hierbei Stolpersteine gefunden und betrachtet werden.

Geschichte Aurich

Die Stadt selbst, kann auf eine lange und bewegende Geschichte zurückblicken. Ihre Ursprünge gehen auf das Jahr 1300 zurück. Schon damals konnte erahnt werden, welch positive Entwicklung das Stadtbild nehmen würde, was sich bis heute erhalten hat. Im Übrigen ist es möglich, solche Stolpersteine finanziell zu unterstützen. Ein kleinen Teil zur Stadtfinanzierung beitragen zu können, hat noch niemanden geschadet. Die Stolpersteine sind ein Andenken an verschollene Auricher Bürger. Falls das eigene Herz an Aurich verloren ging, oder der Zauber der Stadt dafür sorgt, dass immer wieder ein Besuch die Folge ist, dann ist es sinnvoll, sich auf diesen Auricher Weg zu bewegen. Ein Stück Vergangenheit, liebevoll in die Zukunft getragen. Fakt ist, in Aurich muss auf nichts verzichtet werden. Und so wird eine Menge für Kinder – und Jugendliche geboten. Erwachsene haben dadurch die Möglichkeit, auch mal entspannen zu können.

Aurich lohnt sich!

Für jene, die dann dort bleiben möchten, für die wird das mit den Behördengängen auch leichter gemacht. Es gibt zahlreiche Vereine in der Stadt, die nur darauf warten, ausprobiert zu werden. Das Einschreiben ist genauso leicht, wie das Mitmachen. Wer sich auch beruflich weiterentwickeln möchte, kann auf eine große Anzahl hochwertiger Unternehmen setzen. Für Weiterbildungsangebote ist also auch im hohen Norden stets gesorgt. Neben dem Schwimmen, gibt es Stadtführen, als auch Museen und Ausstellungen, die einen guten Gesamtüberblick über die Stadt geben können, ohne sich überfordert zu fühlen. Nicht zu vergessen ist die Natur in Ostfriesland. Sie gilt nicht nur als besonderes Highlight. Viele Bereiche sind naturgeschützt. So haben gerade Naturliebhaber, wie auch Beobachter die Möglichkeit, Neues entdecken zu können. Und wenn es um nur das Wattmeer ist.